Zum Hauptinhalt springen

Sie möchten weitere QR-Codes erstellen?

Qr Code Preview Image.
Sie müssen nur zwei einfache Schritte durchführen, um einen QR-Code zu erstellen.
QR-Code wird mit Smartphone gescannt
1. Ziel festlegen
Ihr Code kann auf eine Website oder ein anderes Ziel verweisen.
2. Herunterladen und ausdrucken
Erstellen Sie einen Code und überlegen Sie sich, wie Sie ihn teilen werden.
Häufig gestellte Fragen
Ein „Quick Response“ Code (kurz QR-Code) ist ein 2D-Code, der von digitalen Geräten gescannt werden kann, wie beispielsweise Smartphones. In der Regel funktioniert das über die Kamera-App.
Wird ein QR-Code gescannt, öffnet sich das festgelegte Ziel. Dabei kann es sich um eine Website, ein Social Media Profil, eine Online-Speisekarte oder ein Anmeldeformular handeln. QR-Codes werden unter anderem auch genutzt, um Zahlungen abzuwickeln, Kontaktinformationen zu teilen und Soundclips oder Musiktitel abzuspielen.
Dafür lassen Sie am besten Ihrer Kreativität freien Lauf. QR-Codes können auf vielen Dingen platziert werden, die im Alltag nützlich sind, wie Visitenkarten, Falzflyer, Poster, Kaffeetassen oder sonstige Werbemittel.
In wenigen Sekunden können auch Sie einen QR-Code erstellen. Wählen Sie einfach die Ziel-URL aus und klicken Sie auf „Erstellen“. Im nächsten Schritt können Sie Farbe und Form des QR-Codes anpassen. Außerdem ist es möglich, in die Mitte ein Symbol einzufügen und den Code vollends zu individualisieren.
Ja, der QR-Code-Generator von VistaPrint ist völlig kostenlos.
Nein, QR-Codes haben keine bestimmte Lebensdauer. Ein QR-Code kann beliebig oft gescannt werden und hat kein Gültigkeitsdatum.
Statische QR-Codes können nach dem Druck nicht mehr geändert werden. Wenn der Link fehlerhaft ist oder Sie lieber einen anderen Link verwenden möchten, müssen Sie einen neuen Code erstellen und drucken. Dynamische QR-Codes hingegen lassen sich in Echtzeit bearbeiten. Alle mit dem QR-Code-Generator von VistaPrint erstellten Codes sind dynamisch.